Eine Elterninitiative mitten auf dem Dorf?
Das ist schon etwas Besonderes.
Aber halt – was ist eigentlich eine Elterninitiative?
 
Die Kindertagesstätte Taka-Tuka-Land e.V. wurde 1992 als Verein von Eltern gegründet, die sich eine individuelle Betreuung in einer kleinen Gruppe für ihre Kinder wünschten.
Die passenden Räume waren schnell gefunden: Gutshof 6, ein kleines Fachwerkreihenhaus mit ausreichend Platz für 10 Kinder.
Hinzu kam das Personal, im Folgenden Team genannt, das zum jetzigen Zeitpunkt aus einer Sozialpädagogin und einer Tagesmutter besteht.
 
Damals wie heute erfordert ein Betrieb wie das Taka-Tuka-Land die unbedingte Mitarbeit der Eltern: Renovieren, Reparieren, Organisieren, inklusive aller Verpflichtungen, die ein Verein so mit sich bringt.
Dafür bietet die Eigenverwaltung auch Vorteile. So werden die Eltern bei Fragen des Kindergartenalltags stets mit einbezogen und können an der Gestaltung mitwirken. Zudem ist der Kontakt zwischen Team, Kindern und Eltern durch die Überschaubarkeit sehr intensiv. 
Im Laufe der Zeit hat sich natürlich einiges geändert, aber der Wunsch nach einer liebevollen Betreuung in einer altersübergreifenden Kleingruppe ist bis heute das tragende Motiv für Eltern, sich für das Taka-Tuka-Land zu entscheiden.